Logopädie Leipzig

Pia Jahnke & Carola Wurzel

Logopädie Leipzig

 

Zur Behandlung von:

Sprach-

Sprech-

Stimm-

und Schluckstörungen

sowie Sprecherziehung
und Stimmbildung

 

Besucherzähler

  • 13Besucher heute:
  • 22Besucher gestern:
  • 0Besucher momentan online:

Willkommen auf den Internetseiten unserer Praxen für Logopädie

Logopädie | Kolmstraße 4 (Ecke Holzhäuser-Straße)
in 04299 Leipzig – Stötteritz
0341.266 74 04 | 0341.266 74 05

Logopädie | Dresdner Str. 70 (im Therapiezentrum Reudnitz)
in 04317 Leipzig – Reudnitz
0341.698 44 58 | 0341.679 31 89

Logopädie | Konradstr. 63
in 04315 Leipzig – Neustadt, Neuschönefeld, Volkmarsdorf (ehemals Logopädie Dagmar Hoffarth)
0341.689 10 43

Über uns

In unseren, seit 2005 bestehenden Logopädie-Praxen in Leipzig Stötteritz, Leipzig –Reudnitz und Leipzig –Neuschönefeld/ Neustadt/ Volkmarsdorf (ehem. Praxis Dagmar Hoffarth) erwartet alle Patienten, auch mit unterschiedlichen sprachlichen Hintergründen, in allen Altersgruppen und allen Formen von Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör-, Schluck und Kommunikationsstörungen ein Team aus Logopäden, welches  sich kompetent, freundlich und hilfsbereit um Sie kümmert.

Januar 2017

 

Carola Wurzel

Der Januar ist wie dieses Foto … sauber und klar, da aus einem noch unverbrauchten Jahr.

Außerdem beginnt er immer mit demselben Wochentag wie der Mai des Vorjahres. In Schaltjahren außerdem mit demselben Wochentag wie der April und der Juli desselben Jahres… aha!

Vielen Dank …

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei all unseren kleinen und großen Patienten, deren Angehörigen, den Mitarbeitern der mit uns zusammenarbeitenden Frühförderstellen und integrativen Einrichtungen, Pflegeeinrichtungspersonal, Ärzten und eben allen mit denen wir im letzten Jahr zusammengearbeitet haben, bedanken.

Verbringen Sie eine schöne Zeit und starten Sie gesund, erholt und gestärkt ins kommende Jahr.

Ihre Logopädie Pia Jahnke & Carola Wurzel

team-wurzel

Es heißt …

„ … Kleider machen Leute.

Doch WORTE vermögen dies ebenso gut. Ob Fremdsprache, Dialekt, Fachjargon oder Umgangssprache: Wie wir sprechen, macht uns auch zu dem, was wir sind – und wie wir anderen erscheinen. Täglich schlüpfen wir in verbale Rollen, probieren Worte an wie Kleidungsstücke, wollen jemand sein oder werden es einfach, wenn wir den Mund aufmachen. Manche inszenieren sich gezielt und auf der Bühne , in anderen vollzieht sich die Verwandlung unbewusst. Der ein oder andere kommt auf Englisch besser aus sich heraus oder fühlt sich auf Französisch intellektueller. Mehrsprachige Menschen haben oft das Gefühl, ein Stück weit zu einer anderen Person zu werden, wenn sie die Sprache wechseln…“

ZEIT Wissen 2/2015

Unser Foto des Monats September …

linaW.

Das Stiefmütterchen ist eine sehr anspruchslose Pflanze,die es verträgt, dass man sich kaum um sie kümmert – sie also umgangssprachlich „stiefmütterlich“ behandelt,

wie dieses kleine hier (gefunden auf dem Weg zum Hausbesuch).